Hypnosetherapie bei Schmerzen

Chronische Schmerzen sind eine der ältesten Behandlungsgebiete der Hypnose.
Die Fähigkeit des Menschen, Schmerzen zu verarbeiten, ist angeboren. Das Unbewusste kann Schmerzen regulieren oder völlig verschwinden lassen.

Bereits im 19. Jh. führte der schottische Arzt J. Esdaile über dreitausend, teilweise schwerste Operationen in Hypnose durch. Moderne Schulmedizin nutzt dieses Phänomen dort, wo Patienten die Narkose nicht vertragen oder sich bewusst gegen chemische Anästhetika entscheiden, z.B. bei zahnärztlichen Behandlung und Operation.

In der Terapeutischen Hypnose sieht man den Schmerz als Ausdruck bestimmter Gedankengänge, Emotionen, Verhaltensmuster, Lebensgewohnheiten, denn diese führen oft zu den körperlichen Erkrankung. Auflösung und Verarbeitung diese Prozesse mit Hilfe des Unbewussten öffnet den Weg zur Gesundheit.

Patienten mit chronischen Schmerzen haben in Terapeutischen Hypnose die Möglichkeit gemeinsam mit Therapeuten die Schmerzfreiheit zu erleben und mit Hilfe der Selbsthypnose die Kontrolle über die Schmerzen bewusst zu erlangen. Das bedeutet für Sie die geringere Schmerzmedikation und Gewinn an Lebensqualität.

Zurück